3. Tag: Hyde Park

Langsam habe ich mich an das Wetter gewöhnt - es ist halt immer noch Januar.

Baum im Hyde Park

Die vorherigen Tage waren anstrengend genug - also beschloss ich den Tag ganz ruhig anzugehen. Und welches Bärchen hat nicht schon vom Hyde Park gehört.

So machte ich mich auf den Weg zum bzw. durch den Hyde Park. Für mich ist das ein riesiger Park - bedenkt meine Größe. Aber ich hielt mich wacker.

Teddy vor der Royal Albert Hall

Der Hyde Park ist immerhin 2,5 km² groß.

Eigentlich wollte ich ein Picknick machen, aber dafür war es mir effektiv zu kühl. Also hüpfte ich herum bis ich zufällig vor der Royal Albert Hall und dem Albert Memorial.

Eichhörnchen

Nach einer kurzen Pause machte ich mich weiter. Auf einmal entdeckte einen hüpfenden Plüschpuschel und ich folgte ihm. Und wer hätte das gedacht, es war ein Pfad der Eichhörnchens. Freche kleine Biester, die auch nur das eine von einem Teddy wollen - Futter!

Ich und Eichhörnchen

Nachdem ich den kleines Viechern entkommen war - sie sind so süß - spazierte ich am Kensington Palace vorbei nach Hause auf meine Couch. Das Wetter war mir dann doch etwas zu ungemütlich. Ich vorm Kensington Palace

Zum 4. Tag