London im Januar 2011

Im Januar 2011 war ich kleiner Bär in London. Teddy und der Big Ben

Man hatte mir so oft gesagt, London muss man gesehen haben. Also habe ich mich auf den weiten Weg gemacht und mir die Metropole mal angeschaut.

Für den ersten Eindruck hatte ich mich entschieden einen etwas verlängertes Wochenende zu nutzen. Also liess ich meine Couch für ein paar Tage allein und flog rüber.

Da jeder weiß, dass im Winter kaum Touristen in den Norden unterwegs sind, flog ich im Januar - und ja, es hatte sich gelohnt -die Stadt gehörte mir!

Für einen Teddy meiner Größe ist London natürlich riesig. Um von einem Ort zum anderen zu kommen musste ich meistens die Tube nehmen, aber schöner war das Bus fahren - da hat man sich die Stadt in Ruhe anschauen können. Zum Glück hatte ich mir vorher eine QysterCard besorgt, so konnte ich unbesorgt durch die ganze Innenstadt reisen.

  1. Tag: Big Ben, Westminster Abbey, Buckingham Palace
  2. Tag: Tower of London, Tower Bridge
  3. Tag: Hyde Park
  4. Tag: Trafalgar Square, St Pauls, British Museum, London Eye
  5. Tag: Naturkundemuseum, The Monument